Einbruchsicherung KATLOCK KL 2


Die Einbruchsicherung KATLOCK KL2 ist eine nach DIN 18104-1 geprüfte nachrüstbare Zusatzsicherung für nach innen öffnende Fenster und Türen.
An der linken und rechten Laibungsseite wird jeweils eine Wandhalterung fest angeschraubt. Als Querriegel zum Schutz gegen unbefugtes Öffnen dient ein Stahlrohr mit 27mm Durchmesser und 2mm Wandstärke, das zwischen den beiden Wandhalterungen eingelegt und verriegelt wird.   
Beide Wandhalterungen können jeweils eine maximale Kraft von mind. 10.000N aufnehmen.

 

Schritt 1:
Die Stange wird in die zylindrische Aufnahme (hinten rechts) eingelegt und waagerecht ausgerichtet.
Die Verschlusskappe befindet verschiebbar sich auf der Stange.

Schritt 2:
Die drei Zapfen an der Verschlusskappe werden durch die drei Öffnungen in der Wandhalterung geschoben.

Schritt 3:
Die Verschlusskappe wird ein kleines Stück im Uhrzeigersinn bis zur spürbaren Endlage gedreht. Die Kappe ist nun fest mit der Wandhalterung verbunden, die Stange ist fixiert.

Schritt 4:
In der Verschlusskappe befindet sich ein zylindrisches Schloss, das einfach mit dem Finger nach vorne gedrückt wird, bis es einrastet. Der Stahlbolzen (Ø10mm) befindet sich nun in der halbkreisförmigen Öffnung in der Wandhalterung, die Stange kann nicht mehr ohne Schlüssel entfernt werden.

Bitte beachten:
Die beiden Wandhalterungen haben Höhen von 10mm und 25mm. Dieser Platz wird benötigt, um die Tür bzw. das Fenster noch Öffnen zu können. Sie können frei entscheiden, welche Halterung Sie links oder rechts anbringen.

 

Unsere einbruchhemmende Tür-und Fenstersicherung KATLOCK KL2 wurde im Dezember 2017 durch das Pfüfzentrum für Bauelemente (PfB) in Rosenheim gemäß DIN 18104-1 mit Erfolg geprüft.

Weitere Details

Druckversion Druckversion | Sitemap
© KATLOCK